Der finnische Gitarrist Aleksi Rajala, 1987 in Kotka geboren, wurde in der klassischen Gitarrenszene bekannt als eine lebhafte Bühnenperson mit charaktervollem Spiel. Er bezaubert sein Publikum in ganz Europa mit emotionalen Interpretationen, verbunden mit einem ausdrucksvollen, intensiven und kräftigen Klang. Laut dem angesehenen finnischen Gitarristen Jukka Savijoki  ist Aleksi Rajala ‘‘einer der vielversprechendsten Gitarristen unserer Zeit‘‘,  der amerikanische Kritiker Galeo Geo bezeichnet ihn als ‘‘einen Gitarristen, über den wir in Zukunft noch viel reden werden.‘‘

Aleksi Rajala entdeckte seine Leidenschaft zur Gitarre überraschend spät, seinen ersten Gitarrenunterricht erhielt er mit 13 in seiner Heimatstadt Kotka in Finnland.  Sein beachtliches Talent zeigte sich schon ein Jahr später, wo er an die Sibelius-akademie, die größte Musikhochschule Skandinaviens, im Alter von 14 Jahren aufgenommen wurde. Aleksi Rajala studierte bei Jukka Savijoki In der Sibelius-Akademie in Helsinki, wo er 2014 seinen Master-Studium mit Auszeichnung abschloss.  Von 2011 bis 2013 studierte Aleksi Rajala an der Hochschule für Musik und Theater in München  bei Prof. Franz Halasz und erlangte dort seinen zweiten Master-Abschluss für klassische Gitarre.

Neben vielen anderen Stipendien wurde ihm 2012 das DAAD-Stipendium verliehen, wodurch es ihm ermöglicht wurde, sein Studium in Deutschland bei Professor Franz Halasz fortzusetzen.

Aleksi Rajala nIMG_8960-3ahm erfolgreich an Wettbewerben in ganz Europa und den USA teil und gewann zahlreiche Preise, zum Beispiel beim internationalen Gitarrenwettbewerb in Pisa “Stefan Strata” in Italien, bei den Nürtingen Gitarrenfestspielen und dem Erwitte Gitarrenwettbewerb in Deutschland, dem internationalen Gitarrenwettbewerb Rust in Österreich, und bei weiteren Wettbewerben in Liechtenstein und Estland.